AnzeigeFaszination China
EEP - Europäische Erhaltungszuchtprogramme
 

Logo EEP

Zurück in die Natur ?

Das moderne Zuchtmanagement Zoologischer Gärten erlaubt es also, Populationen von Wildtieren über viele Generationen zu erhalten, ohne daß ihre natürlichen Charakteristika verlorengehen. Es ist daher auch möglich, Tiere aus Zoos wider in der Natur anzusiedeln, wo sie dem unerbittlichem Selektionsdruck der Natur ausgesetzt sind. Durch Wiederansiedlung können geschwächte Populationen gestärkt oder erloschene wieder aufgebaut werden.

Wiederansiedlungsprojekte müssen in jedem Fall sorgsam geplant, vorbereitet und durchgeführt werden. Faktoren, die das Verschwinden einer Tierart verursacht haben, müssen beseitigt werden. Manchmal wird es schwer sein, überhaupt ein geeignetes Habitat für die Wiederansiedlung zu finden, da die ursprünglichen Lebensräume verändert oder sogar völlig zerstört sind. Die Tiere selbst müssen auf Leben ohne die gewohnte Fürsorge des Zoos vorbereitet werden. Verhaltensweisen, die der Nahrungssuche, der Sicherung des Territoriums oder der Vermeidung von Gefahren dienen, müssen je nach Art regelrecht trainiert werden. Schließlich muß sichergestellt sein, daß die freigelassenen Tiere vollkommen gesund sind und nicht etwa Krankheitserreger in die Wildbahn einschleppen.

In die Natur zurückgeführte Tiere müssen danach über Jahre hinweg überwacht und manchmal besonders geschützt werden, soll das Wiederansiedlungsprojekt erfolgreich sein. Inzwischen gibt es aber über hundert derartige Projekte, z.B. das Goldgelbe Löwenäffchen, die Guam-Ralle oder der kalifornische Kondor.

Die Wiederansiedlung bietet zumindest einigen Tierarten eine realistische Überlebenschance. 30.000 Tier- und Pflanzenarten gelten heute als vom Aussterben bedroht. Einige Experten sagen voraus, daß im Laufe der nächsten hundert Jahre mehr als eine Million Arten von der Erde verschwindet. Bei allen Anstrengungen der Zoos, durch Zucht zu Arterhaltung beizutragen, werden sie kaum mehr als einige hundert Arten retten können, wenn es hoch kommt, vielleicht an die tausend.

Wichtiger als die absolute Zahl der Artenschutzprojekte ist sicher der exemplarische Charakter, den solche Projekte haben. Tiere im Zoo sind Botschafter ihrer bedrohten Arten und Stellvertreter für viele andere bedrohte Arten in ihrem natürlichen Lebensraum und werben für den Schutz der Natur und die Erhaltung der Vielfalt von Tier- und Pflanzenarten.


[EEP: Index] [Vorherige] [Naechste]